Hauswirtschaft | Es gibt tolle Arbeitsplätze bei…
26
page,page-id-26,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Die moderne Gesellschaft braucht Profis für den Service am Menschen. Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter organisieren alles rund um die Themen Alltag, Hygiene und gesunde Ernährung. Mit ihrem breiten Fachwissen sind sie in vielen Bereichen gefragt. Nach der 3-jährigen Ausbildung kommen folgende Arbeitsplätze in Frage:

Private Arbeitgeber_innen
Bei der Arbeit in Privathaushalten organisieren Hauswirtschafter_innen den Alltag und bauen enge Beziehungen auf, die auf Vertrauen basieren. Hier einige Beispiele:
Familien mit Kindern

Mittagessen planen und kochen, Einkauf organisieren, Kinder von der Schule abholen, ihnen bei den Hausaufgaben helfen, für saubere Wäsche sorgen

Berufstätige ohne Kinder

Haushalt selbstständig nach den Vorstellungen der Arbeitgeber_innen führen, z. B. einkaufen, die Wohnung reinigen und aufräumen, für Blumenschmuck sorgen

Ältere Menschen

bei leichten Tätigkeiten im Haushalt unterstützen, gemeinsam etwas unternehmen, Essen zubereiten, zum Arzt/zur Ärztin begleiten

Soziale Einrichtungen
In sozialen Einrichtungen haben Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter mit sehr unterschiedlichen Menschen zu tun – das ist anspruchsvoll und vielseitig. Beispiele sind:
Seniorenheime

Bewohnerinnen und Bewohner zu Aktivitäten motivieren, ihnen zuhören, das Essen planen und zubereiten, Versorgung mit sauberer Wäsche organisieren

Einrichtungen für Kinder und Jugendliche

Freizeitaktivitäten begleiten, Räume gestalten, gemeinsam kochen oder backen, Kinder oder Jugendliche zur Selbstständigkeit anleiten

Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

bei der Körperpflege und beim Anziehen unterstützen, einen Haushalts- und Reinigungsplan für die Einrichtung aufstellen

Landwirtschaftliche Betriebe
Auf einem Bauernhof haben Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter mit einem Privathaushalt, aber oft auch mit einem Restaurant, Café, Laden oder Übernachtungsbetrieb zu tun.
Hofladen


Preise kalkulieren, Produkte auszeichnen und dabei die Vorgaben für Lebensmittel- kennzeichnung beachten, Ware präsentieren, Kund_innen beraten

Hofcafé/Hofrestaurant

Speisekarte zusammenstellen, Einkauf und Lagerung planen, in der Küche und im Service mitarbeiten, Gäste beraten

Urlaub auf dem Bauernhof

Belegungsplan organisieren, Zimmer reinigen und bestücken, Freizeitaktivitäten auf dem Hof planen und begleiten

Tagungshäuser, Hotels & Co.
In Tagungshäusern, Pensionen, Hotels oder auch Kantinen sorgen Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter dafür, dass die Gäste sich rundum wohlfühlen. Beispiele für Einsatzbereiche sind:
Tagungshäuser

Veranstaltungen planen, Versorgung mit Konferenzgetränken und Verpflegung organisieren, Räume herrichten, Gäste betreuen

Hotels

in der Küche mitarbeiten, Zimmer reinigen und herrichten, Hilfskräfte anleiten, Gästewünsche erfüllen

Kantinen

Speisepläne aufstellen, Bestellung und Lagerung der Nahrungsmittel organisieren, Reinigungspläne erstellen und umsetzen

Ambulante Betreuung
In der ambulanten Betreuung managen die Profis den Haushalt bei verschiedenen privaten Kund_innen und unterstützen sie dabei, im Alltag selbstständig zu leben.
Ältere Menschen

beim Einkaufen, Putzen und Kochen helfen, zuhören, bei Spaziergängen begleiten, Wäsche waschen

Menschen mit Demenz oder Behinderungen

herausfinden, was die Personen im Haushalt selbstständig erledigen können und wollen, unterstützen, wo Hilfe gebraucht wird

Familien in schwierigen Situationen

Kinder zur Schule und zu Freizeitaktivitäten bringen und wieder abholen, sie betreuen, einkaufen und Essen zubereiten, Wäsche waschen, Wohnung reinigen

Kliniken
Wer sich in der Klinik wohlfühlt, wird schneller gesund. Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter sorgen für einen angenehmen, sicheren Aufenthalt und achten dabei auf Wirtschaftlichkeit.
Ernährung

Patient_innen zu Schonkost oder Diäten beraten, Mahlzeiten planen, beim Einkauf und in der Krankenhausküche mitarbeiten

Hygiene

Hygienepläne aufstellen und umsetzen, Wäschereinigung organisieren, Reinigungskräfte schulen und anleiten

Bestellwesen

zusammen mit der Verwaltung Einkauf und Lagerhaltung von Hygieneartikeln managen, Produkte recherchieren, Preise vergleichen

Mobiler Haushaltsservice
Eigenständig arbeitende Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter sorgen – ob angestellt oder selbstständig – z. B. dafür, dass Veranstaltungen gelingen, Wohnungen auf Vordermann gebracht werden oder Kunden saubere Wäsche haben.
Cateringservice

Preise kalkulieren, Angebotslisten erstellen, Kund_innen beraten, Werbung organisieren, Personal führen

Reinigungsservice

Wohnungen besichtigen, Preise kalkulieren und Angebote erstellen, benötigte Reinigungsmittel bestellen und lagern, Dienstpläne aufstellen

Dienstleistungsservice

kurzfristig auf Anfragen reagieren und unterschiedliche Services organisieren, Personaleinsatz managen, Kund_innen beraten

Tätigkeiten in Teilbereichen der Hauswirtschaft

Auszubildende, die aufgrund einer Behinderung mit einer Vollausbildung in der Hauswirtschaft überfordert wären, können in Anlehnung an die Ausbildungsverordnung eine theoriereduzierte Ausbildung zum Hauswirtschaftshelfer/zur Hauswirtschaftshelferin absolvieren. Sie können in hauswirtschaftlichen Teilbereichen eingesetzt werden. Dort können sie Routineaufgaben selbstständig ausführen.

Berufliche Perspektiven

Mit langjähriger Erfahrung, Zusatzqualifikationen und Weiterbildung zum Betriebswirt/zur Betriebswirtin für Ernährungs- und Versorgungsmanagement oder zum Meister/zur Meisterin und nicht zuletzt mit einem Studium der Oecotrophologie können vielfältige Führungspositionen im mittleren Management erreicht werden.