Hauswirtschaft | „Kulturbuntes Matching“ in der Wilma-Rudolph-Schule in Dahlem
1410
page,page-id-1410,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

„Kulturbuntes Matching“
in der Wilma-Rudolph-Schule in Dahlem

Zur Eröffnung der Veranstaltung, die mit einem alkoholfreien Orangenpunsch eingeleitet wurde, richtete die Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski Begrüßungsworte an die Teilnehmer*innen. In kulturell gemischten Teams wurde ein Menü gekocht, Tische dekoriert und eingedeckt, serviert und zusammen gegessen. Es gab ein typisch Deutsches Gericht: Buletten mit Kartoffelsalat und ein orientalisches, vegetarisches Gericht: Kichererbseneintopf mit Ciabatta Topping. Zur Nachspeise wurde eine Orientalische Zimtcreme serviert.

181206-KBM-Wilma-Rudolph-OS.00_01_46_03.Standbild003bear.
IMG_20181127_132101bear.
20181127_133541(0)bear.

Angeleitet wurden die Schüler*innen von den hauswirtschaftlichen Vertreter*innen der teilnehmenden Betriebe. So konnten die Schüler*innen einen ersten Einblick in Teilbereiche der Hauswirtschaft erhalten und hatten die Chance, sich ohne Druck in diesen Arbeitsfeldern auszuprobieren.

IMG_20181127_112115 bear.
20181127_110946bear.
20181127_095116bear.

Mit viel Engagement widmeten sich alle Schüler*innen den verschiedenen Arbeitsbereichen und hatten dabei viel Spaß. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Vertreter*innen der Betriebe wurde die Aussicht auf einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz, in den betreffenden Häusern, vergrößert. Um die Kontaktaufnahme zu erleichtern, konnten sogenannte „Setcards“ mit Kontaktdaten und Infos, zwischen Vertreter*innen der Betriebe und Schüler*innen ausgetauscht werden.